Starnberger See - Votivkapelle und Possenhofen

Eckdaten:

Startpunkt: Parkplatz Seestr. in Berg und Wanderparkplatz Possenhofen
Dauer: 3 Stunden
Höhenunterschied: +/- 50 m
Schwierigkeitsgrad: T1 - leicht
Wegbeschaffenheit: Waldweg, Uferweg
Kinderwagengeeignet: ja
Aufnahmen und Video: Oktober 2016

Beschreibung:

Wir parken an der Ostseite des Starnberger Sees in  Berg (z.B. Seestr. bei Schiffsanlegestelle) und gehen von dort aus in die Wittelsbacher Str. Richtung Schloss Berg, bis rechts ein Weg in Richtung Votivkapelle abzweigt.

 

Im 17. Jahrhundert begann der Einfluss der Wittelsbacher auf das Fischer- und Bauerndorf Berg. Der Kurfürst Ferdinand Maria erwarb ein Grundstück am See, auf dem das Schloss Berg errichtet wurde, das bis heute im Familienbesitz der Wittelsbacher ist. Ludwig II. nutzte das Schloss als Sommerresidenz. Den Grundstein zum Bau der sogenannten Votivkapelle (Gedächtniskirche St. Ludwig) legte der Prinzregent Luitpold am 10. Todestag des Königs im Juni 1896. Unterhalb der Votivkapelle am See befindet sich das Monumentum mit einem Gedenkkreuz. An dieser Stelle soll König Ludwig im flachen Wasser ertrunken sein, auch wenn Guglmänner 2003 behaupteten, der König wäre in Wirklichkeit erschossen worden. König Ludwig galt zudem als guter Schwimmer.

 

Wir fahren nun auf die andere Seite des Starnberger Sees nach Possenhofen. Kurz vor Possenhofen befindet sich ein großer Parkplatz. Wir spazieren Richtung Süden vorbei am Schloss Possenhofen, wo Sisi die spätere Kaiserin von Österreich und Ungarn ihre Kindheit und Jugend verbrachte. Am vom Herbstlaub bunt gefärbten Ufer ergeben sich wunderschöne Ausblicke auf den Starnberger See mit Booten, Enten und Schwäne sowie die Alpen am Horizont.

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Es sind noch keine Einträge vorhanden.
Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2017 Alsteni Granacher