Triberger Wasserfälle

Eckdaten:

Startpunkt: Parkplatz Triberger Wasserfälle
Dauer: 2 Stunden
Länge: 4 km
Höhenunterschied: +/- 50 m
Schwierigkeitsgrad: T1 - leicht
Wegbeschaffenheit: Waldweg, Asphalt
Kinderwagengeeignet: ja
Hinweis: ist sehr beliebt - wird jährlich von ca. 500.000 Menschen frequentiert
Aufnahmen und Video: Oktober 2015

Beschreibung:

Ein Naturschauspiel der besonderen Art sind Deutschlands höchste Wasserfälle in Triberg. Schäumend und tosend stürzt das Wasser der Gutach 163 m hinab. Das tolle Naturschauspiel im Black Forest ist auf den Wegen entlang der sieben Fallstufen zu erleben. Nachdem die Gutach sich aus den Bächen zahlreicher Muldentäler der Schönwalder Hochfläche formiert hat, stürzt sie über mächtige Granitstufen in einen bewaldeten Talkessel, der sich unmittelbar in die Ortsmitte von Triberg öffnet. Die Triberger Wasserfälle gliedern sich in die oberen Fälle mit drei Hauptstufen (fallend von 872 m auf 856 m.ü.NN), einen steilen Sturzbachabschnitt und schließlich die siebenstufigen Hauptfälle (fallend von etwa 805 m auf 713 m.ü.NN; auf einer Länge von ca. 230 m).

 

Vor allem in den Schmelzwasserzeiten und nach starken Regenfällen sind die herabstürzenden Wassermengen enorm. Neu errichtet wurde ein Steg mit Plattform, der es ermöglicht, die Gischt der Fälle zu erspüren und dazu einen exklusiven Blick auf die Kaskaden erlaubt. Die Wasserfälle sind ganzjährig begehbar und bieten auch im Winter eine beeindruckende Kulisse.

 

Oben am höchsten Punkt angekommen, wandern wir weiter zum Bergsee. Hier erwarten uns Enten und ein grosser Spielplatz. Noch ca. 1 km weiter nach Schonach gelangen wir zur 1. weltgrößten Kuckucksuhr der Welt. Insgesamt eine sehr empfehlenswerte und leichte Tour für die ganze Familie.

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Es sind noch keine Einträge vorhanden.
Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2017 Alsteni Granacher