Geierlayschleife und Geierlay-Hängebrücke

Eckdaten:

Startpunkt: Parkplatz Mörsdorf
Dauer: 2 Stunden
Höhenunterschied: +/- 200 m
Schwierigkeitsgrad: T2 - leicht
Wegbeschaffenheit: Waldweg, Felsen
Kinderwagengeeignet: nein
Aufnahmen und Video: Januar 2017

Beschreibung:

Traumhaft schöne Rundwanderung von Mörsdorf über die Bergkreuzrunde weiter über die 4-Bäche-Runde zur Geierlayschleife. Die Geierlay ist kostenlos und das ganze Jahr begehbar (keine Öffnungszeiten).

 

Bereits beim Vorbeifahren entdecken wir die lange Brücke, der 2 Hügel miteinander verbindet. Wir parken in Mörsdorf (ist ausgeschrieben) und wandern Richtung Hängebrücke. Wir halten uns rechts und gehen auf die Bergkreuzrunde. Die Nacht war sehr kalt und so tragen Bäume und Wiesen Reif, der in der Früh zauberhaft wirkt. Es geht etwas bergab bis wir das Bergkreuz erreichen. Von hier hat man einen herrlichen Blick auf die Täler und sieht zum ersten Mal die Hängebrücke sehr deutlich.

 

Es geht nun weiter hinunter, bis wir die 4-Bäche-Runde erreichen. Hier halten wir uns links und bleiben immer wieder bei den teils gefrorenen Bachverlauf stehen. Auch im kalten Winter hat die Natur ihren Reiz.

 

Nun geht es aufwärts bis wir die Geierlayschleife erreichen. Der Weg ist zwar gut ausgeschildert, aber die immer wieder ersichtliche Hängebrücke dient optimal zur Orientierung. Wir gehen durch das Tal und nehmen hier einen kleinen Umweg bis wir unter der Geierlay stehen. Anschließend gehen wir wieder zurück und steigen den Hang hinauf bis zum Beginn der Hängebrücke. Die Überquerung der 360m Brücke in luftigen 100m Höhe dauert zwar nur 5 Minuten, ist aber ein beeindruckender Nervenkitzel.

 

Nachdem wir die andere Seite erreicht haben, halten wir uns links und gehen auf einem schmalen Wanderpfad durch den Wald zurück nach Mörsdorf.

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Es sind noch keine Einträge vorhanden.
Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2017 Alsteni Granacher