Tegelberg / Branderschrofen

Eckdaten:

Startpunkt: Parkplatz Talstation Tegelberg (gebührenpflichtig)
Dauer: 5 Stunden
Höhenunterschied: +/- 1.100 m
Schwierigkeitsgrad: T3 - mittelschwer
Wegbeschaffenheit: Waldweg, Forstweg, Felsen
Kinderwagengeeignet: nein
Aufnahmen und Video: August 2016

Beschreibung:

Wir starten die Tour an der Talstation am Tegelberg (gebührenpflichtig). Leider ist derzeit der direkte Aufstieg links von der Rodelbahn zur Rohrkopfhütte gesperrt, so dass wir links zur Drehhütte aufsteigen. Auf asphaltiertem Weg geht es in Serpentinen hinauf zur Drehhütte.

 

Von der Drehhütte erreichen wir nach ca. 20 Minuten die Rohrkopfhütte auf ca. 1.360 m. Nun geht es weiter auf den Tegelberg. Zunächst führt der Pfad steil bergan, dann bleibt der Wald hinter uns und es geht durch offenes Gelände. Wir genießen weitere Ausblicke ins Tal und blicken in Richtung Schwangau auf den Gelben Wandschrofen, über den die Tegelbergbahn hinweg führt.

Über einen steilen Pfad erreicht man das Tegelberghaus mit Einkehrmöglichkeit auf über 1.700 m Höhe, mit herrlichen Ausblicken auf die Stadt Füssen und den Forggensee. Von hier aus geht es weiter zum Gipfel des Branderschrofen auf der Königsrunde am Tegelberg. Die Königsrunde verdankt ihren Namen der Königin Marie von Bayern, die eine begeisterte Bergsteigerin war. Vom Schloss Hohenschwangau aus bestieg sie den Straußberg, Säuling, Thaneller, Schlicke, Gehrenspitze und Köllenspitze.

 

Nach ca. 3 Stunden erreichen wir den Gipfel des Branderschrofen. Der Aufstieg des letzten Stücks erfolgt kraxelnd aber gesichert durch ein Drahtseil. Vom Gipfel aus geniessen wir den Ausblick auf die umliegenden Berge (Säuling, Vilser Kegel, Aggenstein, Gehrenspitze, Schlickenmassiv, Köllenspitze, usw.) und die Seenlandschaft mit den Königsschlössern. Auch bei Gleitschirmfliegern ist der Tegelberg sehr beliebt und wir sehen zahlreiche Schirme am Himmel, die ihren Flug geniessen.

 

Da an der Marienbrücke derzeit Instandsetzungsarbeiten durchgeführt werden, ist der Gratweg über den Tegelberg leider gesperrt. Wir wandern auf dem gleichen Weg wieder zurück und erreichen nach ca. 5 Stunden den Parkplatz.

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Es sind noch keine Einträge vorhanden.
Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2017 Alsteni Granacher