Nebelhorn (Bergstation Höfatsblick - Laufbacher Eck)

Eckdaten:

Startpunkt: Berstation Höfatsblick
Dauer: 5 Stunden
Höhenunterschied: +/- 400 m
Schwierigkeitsgrad: T2 - leicht
Wegbeschaffenheit: Felsen, Gratweg
Kinderwagengeeignet: nein
Hinweis: Öffnungszeiten Nebelhornbahn berücksichtigen
Aufnahmen und Video: Oktober 2014

Beschreibung:

Station Höfatsblick - Zeigersattel - Großer und kleiner Seekopf - Vorbei am Schochen - Laufbacher Eck - Zurück zur Station Höfatsblick.

 

Das Nebelhorn ragt 2.224m hoch und gehört zur Daumengruppe in den Allgäuer Alpen. Es ist von Oberstdorf aus mit einer Seilbahn, der Nebelhornbahn, zu erreichen.

 

Es erhebt sich in einem Bergkamm, der vom Geißfuß (1.981m) in nordöstlicher Richtung über die Wengenköpfe zum Großen (2.280m) und Kleinen Daumen (2.197m) verläuft. Dabei liegt das Nebelhorn zwischen Geißfuß und dem Westlichen Wengenkopf.

 

Unsere Tour beginnt auf der Bergsation Höfatsblick unterhalb des Gipfels. Wir gehen am Edmund-Probst-Haus vorbei und steigen in den Laufbacher-Eck-Weg (428) ein - Weg 8. Im Schatten des Kleinen und Großen Seekopfes verläuft der Weg ohne große Höhenunterschiede. Talwärts schauen wir auf Oberstdorf, auf halber Höhe liegt der Seealpsee. Vor uns können wir immer wieder in das Oytal schauen und wir befinden uns am Fuß des Schochen. Es bieten sich herrliche Ausblicke und ein tolles Panorama.

Nach etwa zwei Stunden windet sich der Weg in Serpentinen hinauf zum Laufbacher Eck (2.178m). Von hier aus genießen wir einen einmaligen Blick über den Allgäuer Alpenhauptkamm; vor uns liegt das Bärgündeletal mit der Station der Bergrettung, gegenüber das Prinz-Luitpold-Haus.

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Es sind noch keine Einträge vorhanden.
Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2017 Alsteni Granacher