Iseler Gipfel - Kühgundkopf

Eckdaten:

Startpunkt: Parkplatz Talstation Oberjoch
Dauer: 3 - 4 Stunden
Höhenunterschied: +/- 400 m
Schwierigkeitsgrad: T2 - mittelschwer
Wegbeschaffenheit: Gratweg, Felsen, Geröll
Kinderwagengeeignet: nein
Hinweis: Schwindelfreiheit und Trittsicherheit erforderlich
Aufnahmen und Video: Juli 2015

Beschreibung:

Eine der schönsten Voralpengrattouren - südlich von Oberjoch lockt der Iselergrat von Osten nach Westen.

 

Auffahrt mit der Bergbahn zur Bergstation (1.500 m) und Aufstieg zum Iselergipfel (1.876 m). Der Weg schlängelt sich in Serpentinen erst leicht und gegen Ende imner felsiger hinauf. Neben uns tauchen immer wieder Kletterbegeisterte im Klettersteig auf. Entgegen kommt uns ein Hund, der im Rucksack von seinem Frauchen getragen wird, da er leider zu kurze Beine hat. Nach 45 Minuten erreichen wir das Gipfelkreuz. Durch die Bergbahn ist auch sehr viel auf dem Gipfel los - wer mehr Einsamkeit sucht, sollte ein Stück weiter gehen.

 

Wir tragen uns ins Gipfelbuch ein und wandern weiter in Richtung Kühgund. Es geht Drahtseilversichert in die Scharte zwischen Iseler und Kühgundkopf und anschließend aufwärts auf gutem Steig auf denselbigen. Am höchsten Punkt des ganzen Grates steht nur ein Grenzstein der Bayern und Tirol voneinander trennt. Wir genießen die herrliche Aussicht in alle Richtungen, d.h. zum Grünten und dem Allgäu, Richtung Oberstdorf und Tannheimer Tal bis zur Zugspitze und der Mieminger Gruppe. Das Panorama ist ein Traum.

 

Wir entschließen uns nicht den Rundweg weiterzugehen, sondern gehen wieder auf dem gleichen Weg zurück zur Bergstation und gönnen uns unten angekommen ein erfrischendes Eis. Tolle Wanderung für die ganze Familie!

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Es sind noch keine Einträge vorhanden.
Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2017 Alsteni Granacher