Wanderung durch die imposante Wolfsklamm

Eckdaten:

Startpunkt: Parkplatz Stans (gebührenpflichtig - wenig Parkplätze vorhanden)
Dauer: 3 Stunden
Höhenunterschied: +/- 450 m
Länge: ca. 5,5 km
Schwierigkeitsgrad: T2 - leicht
Wegbeschaffenheit: Waldweg, Holzstege
Kinderwagengeeignet: nein
Aufnahmen und Video: Juni 2018

Beschreibung:

Ungefähr 30 km von Innsbruck entfernt liegt die wunderschöne Wolfsklamm direkt am Beginn ins Zillertal, bzw. am Rande vom Karwendelgebirge. Wir parken in Stans auf einem kleinen Parkplatz in der Nähe der Klamm, der sich gerade an schönen Tagen schnell mit Autos füllt. Es geht aufwärts durch den Ort, bis wir das Kassenhäuschen zur Wolfklamm erreichen. Ab hier startet die unsere Tour über Holzstege und Felsen.

 

Den Möchen vom Kloster St. Georgenberg haben wir es zu verdanken, dass die wunderschöne Klamm erschlossen ist. Diese haben vor vielen Jahren einen Weg durch die Klamm angelegt, den wir nun genießen dürfen. Es geht immer aufwärts über Holztreppen und -planken durch die enge Schlucht. Das Wasser rauscht unter uns und immer wieder bleiben wir stehen, weil sich ein neuer Wasserfall oder Regenbogen zeigt.  Über tausende von Jahren hat der Stallenbach hier eine tiefe Schlucht in das Karwendel geschnitten - einfach faszinierend diese Naturgewalt inkl. herrlichem Bergpanorama einmal hautnah zur erleben.

 

Nach ca. 40 Minuten sind die letzten Treppenstufen erklommen und der Wildbach verläuft etwas flacher. Von hier aus ist es nicht mehr weit zum Kloster St. Georgenberg. Die Abtei St. Georgenberg-Fiecht besteht heute aus zwei gut eine Stunde Fußweg voneinander entfernt gelegenen Klosteranlagen: nämlich auf dem Georgenberg der Wallfahrtsort St. Georgenberg und in Vomp das Stift Fiecht. Im Gasthof St. Georgenberg kann man einkehren, ehe es – an der Wallfahrtskapelle Maria Tax vorbei – zurück nach Stans geht.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2018 Alsteni Granacher