Über Stebok Wäg zum Formarinsee (Rote Wand)

Eckdaten:

Startpunkt: Parkplatz Dalaas beim Kristbergsaal
Dauer: 6 Stunden
Höhenunterschied: +/- 1.100 m
Schwierigkeitsgrad: T2 - mittelschwer
Wegbeschaffenheit: Waldweg, Felsen
Kinderwagengeeignet: nein
Aufnahmen und Video: Oktober 2016

Beschreibung:

Aussichtsreiche Bergwanderung zum Formarinsee, welcher im Herbst 2015 zum schönsten Platz Österreichs gewählt wurde (9 Plätze - 9 Schätze). Neun Stationen mit wissenswerten Informationen über das Klostertal und zahlreiche Steinböcke begleiten uns auf dem Weg von Mason über die Mustrinalpe zum Formarinsee.

 

Vom Parkplatz beim Kristbergsaal folgen wir der Beschilderung "Freiburger Hütte" bis zum Bahnhof Dalaas, über die Brücke in den Ortsteil Obermarias, bei der Abzweigung auf dem Wanderweg über das Sandtobel und durch den "Sponasa" zum Ortsteil Obermason.

Vorbei an der Martinskapelle, dann rechts vorbei am letzten Bauernhof und über Bargrand durch wunderschöne Alpwiesen. In Bargrand startet auch der Themenweg "Stebok-Wäg". Ab hier werden wir von neun Informationstafeln und zahlreichen Steinböcken begleitet. Weiter geht es rechts des Schmiedetobels in den Bereich der Musterinalpe, dann in Serpentinen zur Alpe Rauher Staffel und von dort über einen breiten Fahrweg zur Freiburger Hütte (1.931 m). Hier angekommen genießen wir den beeindruckenden Blick auf die Rote Wand.

 

Der Name Rote Wand stammt vom roten Liaskalk, der besonders auffällig in der Südwand zu sehen ist. Wie ein Strich zieht sich das rote Band durch die gesamte Bergbreite. Wir wandern über den Felsensteig (nur für Geübte) um den Formarinsee und auf dem gleichen Weg wieder zurück nach Dalaas. Alternativ kann man mit dem Wanderbus ab Formarin Alpe nach Lech und mit dem Landbus zurück nach Dalaas fahren.

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Es sind noch keine Einträge vorhanden.
Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2017 Alsteni Granacher