Streif - Hahnenkamm-Rennen Kitzbühel

Eckdaten:

Startpunkt: Bergstation Hahnenkamm
Dauer: 2 Stunden
Höhenunterschied: - 600 m
Schwierigkeitsgrad: T2 - leicht
Wegbeschaffenheit: Wiesenpfad, Waldweg, Rasengittersteine
Kinderwagengeeignet: nein
Hinweis: Öffnungszeiten Bergbahn berücksichtigen
Aufnahmen und Video: Juli 2015

Beschreibung:

Den berühmtesten und schwierigsten Ski Weltcup der Welt zu Fuß erleben. Die waghalsigen Rennfahrer benötigen im Winter knapp zwei Minuten - wir laufen im Sommer am heißesten Wochenende des Jahres knapp 2 Stunden. Imposante Wanderung mit herrlichen Blicken auf den Wilden Kaiser, das Kaisergebirge und das Kitzbühler Horn.

 

Vom Starthaus weg umgeht man gleich einmal das erste steile Stück in großem Bogen und kommt sogleich zur Absprungkante der Mausefalle. Unterhalb der Kante ist die Hangneigung bis zu 85%. Auch hier führt der Weg außen herum. Gott sei Dank - die Mausefalle kann wegen ihrer Steilheit schnell zur Familienfalle werden. Der weiteste Sprung wurde mit sagenhaften 80 Meter gemessen.

 

Der nächste Teil: der Steilhang. Dieser lässt sich zwar begehen, aber auch nur deswegen, weil man hier unzählige Treppen in mehreren Serpentinen angelegt hat. Für mich am wenigstens nachvollziehbar ist die Tatsache, dass die Rennläufer nach dem Steilhang in einer fast 90 Grad-Kurve in das "Gschöß" einbiegen! Etwas links abseits liegt am Ende des Gleitstücks der Seidlalmsee.

 

Im nächsten Streckenabschnitt geht's von der Alten Schneise hinunter zur Seidlalm. Auch die wird etwas abseits umgangen. Unterhalb der Alm dann der Lärchenschuss. Der Weg führt aber in diesem Fall aus Gründen des Naturschutzes durch den Wald. Etwas weiter unten, beim Oberhausberg, trifft man wieder auf die Rennstrecke und kann noch bis zur Hausbergkante marschieren. Vor dort sieht man bereits den restlichen Streckenverlauf bis nach Kitzbühel.


An der Hausbergkante trennt sich der markierte Weg endgültig von der Skipiste. Zuerst nahe am Wald entlang und schließlich fast unterhalb der Seilbahn bis zurück zum Ausgangspunkt.

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Es sind noch keine Einträge vorhanden.
Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2017 Alsteni Granacher