Argenschlucht

Eckdaten:

Startpunkt: ParkplatzAu (Brücke Argenzipfel)
Dauer: 1,5 Stunden
Höhenunterschied: +/- 100 m
Schwierigkeitsgrad: T2 - leicht
Wegbeschaffenheit: Waldweg, Schotter
Kinderwagengeeignet: nein
Aufnahmen und Video: Juli 2016

Beschreibung:

Wanderungen entlang des Argenbachs in die Argenschlucht mit geologisch interessanten Gesteinsschichtungen und Erosionserscheinungen. Als Feriengebiet lockt die heitere Landschaft des Bregenzerwaldes Au-Schoppernau. Hier wird der Naturfreund mit freien Blicken auf Dörfer, Almen und Wiesen zwischen den formschönen Bergen Kanisfluh, Diedamskopf und zur Üntschenspitze belohnt.

 

Am Beginn des Weges in die Argenschlucht, der nach der Ortschaft Au-Argenzipfel von der Straße nach Damüls an einer Rechtskurve vor der Brücke links abzweigt, gibt es eine Parkmöglichkeit. Der Weg in die Argenschlucht verläuft fast eben durch einen bewaldeten Tobel. Erst weiter hinten verengt sich der Tobel zu einer Schlucht. Der Argenbach tritt aus einer klammartigen Verengung mit mehreren kleinen Wasserfällen hervor. Diese Klamm ist nicht begehbar.

 

Durch den Wald auf der rechten Hangseite führt ein mittelsteiler Steig ins Gebiet der Alpe Öberle. Im Wiesenbereich geht es weiter leicht bergauf zur Bushaltestelle Argenfall an der Straße Au-Damüls. Wir nehmen nicht den Bus zurück, sondern laufen auf dem Weg zurück, wie wir gekommen sind.

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Es sind noch keine Einträge vorhanden.
Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2017 Alsteni Granacher