Rheinschlucht - "The Swiss Grand Canyon"

Eckdaten:

Startpunkt: Parkplatz Bahnhof Versam/Safien
Dauer: 2 Stunden
Länge: 4 km
Höhenunterschied: +/- 150 m
Schwierigkeitsgrad: T2 - leicht
Wegbeschaffenheit: Waldweg, Fels
Kinderwagengeeignet: nein
Aufnahmen und Video: Februar 2016

Beschreibung:

Kurze Tour von Station Versam/Safien über die Halbinsel Chrummwag bis zum Grillplatz / Aussichtspunkt Ransun.

 

Wir starten am Bahnhof Versam/Safien (kostenpflichtige Parkplätze vorhanden) am Vorderrhein direkt unten in der Schlucht. Die faszinierenden Steilwände der Ruinaulta und das Versamer Tobel lassen sich hier aus nächster Nähe betrachten. Wir wandern durch den Schnee bis zur Halbinsel Chrummwag, auf der sich ein Rastplatz mit Feuerstelle befindet. Der Rhein macht hier eine Schlaufe und verläuft in einem Bogen um die Halbinsel. Wir wandern weiter und überqueren den Rhein über eine Eisenbahnbrücke, die wir mit dem Zug teilen. Anschließend geht es hinauf zum Ransun, wo sich ebenfalls eine Feuerstelle befindet.

 

Alternativer Beginn ist weiter oben beim Parkplatz Versam Islabord, bei dem sich auch eine herrliche Aussichtsplatform befindet.

Die Ruinaulta in Graubünden ist eine der grossartigsten und vielfältigsten Landschaften der Alpen. Eine wilde Schlucht bis zu 400 m tief und 13 km lang mit einem reissenden Fluss, weissen Steilwänden und weiten Wäldern. Die stillen Seen füllen sich von Geisterhand, bei den Auenwäldern brüten seltene Vögel. Selbst Orchideen findet man in diesem kleinen Paradies.

 

Entstehung:

Die Ruinaulta entstand nach dem Flimser Bergsturz vor beinahe 10.000 Jahren. Damals brachen zwischen dem Flimserstein und dem Piz Grisch über 10.000 Mio. Kubikmeter Fels ab und begruben das Vorderrheintal zwischen den heutigen Dörfern Castrisch und Reichenau unter einer mehrere hundert Meter dicken Schuttmasse.

 

Da der Vorderrhein nicht mehr abfliessen konnte, wurde auf einer Länge von circa 25 km ein See aufgestaut. Im Laufe der Zeit schnitt sich der Fluss tief in die Bergsturzmassen ein und der Ilanzer See floss ab. Zurück blieb die Ruinaulta mit ihren steilen Kalksteinklippen und imposanten Felsformationen. Durch die Ruinaulta werden auch Rafting-Touren angeboten.

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Es sind noch keine Einträge vorhanden.
Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2017 Alsteni Granacher