Hinterrugg (über Chäserrugg) - Churfirsten

Eckdaten:

Startpunkt: Unterwasser (906 m)
Dauer: 4 Stunden
Höhenunterschied: +/- 1.000 m
Schwierigkeitsgrad: T2 - leicht
Wegbeschaffenheit: Waldweg, Fels, Geröll
Kinderwagengeeignet: nein
Aufnahmen und Video: November 2015

Beschreibung:

Fahrt mit der Standseilbahn nach Iltios (1.342 m). Dann sind wir den Normalweg zum Chäserrugg (2.262 m) gelaufen. Die letzten monotonen 400 Höhenmeter auf dem breiten und langen Rücken zum Gipfel des Chäserruggs zogen sich etwas in die Länge, es ging einfach immer den Skiliftmasten entlang. Kurz vor dem Gipfel kamen Schneefelder zum Vorschein, die aber nicht weiter störten.

 

Gegen Westen hängt der Chäserrugg ohne nennenswerte Einsattelung mit dem Hinterrugg zusammen, dieser kann vom Chäserrugg in knapp 15 Minuten ohne Schwierigkeiten gut erreicht werden. Die beiden Gipfel können trotzdem als getrennt betrachtet werden, von ihnen senken sich lange Rücken nach Norden welche durch ein Tal, die Chammeren, voneinander getrennt sind.

 

Weiter ging es vom Chäserrugg zum Hinterrrugg (2.306 m). Hier verweilten wir etwas länger, genossen die Sonne und die tolle Sicht zum Walensee und den Churfirsten. Die Fernsicht war beeindruckend: Sie reichte vom Arlberggebiet bis Richtung Gotthard. Der Hinterrugg ist der mit über 2.300 m der höchste Berg der Churfirsten. Kurz vor dem Sonnenuntergang nahmen wir die Seilbahn nach Unterwasser (Toggenburg).

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Es sind noch keine Einträge vorhanden.
Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2017 Alsteni Granacher