Europaweg & Charles Kuonen Hängebrücke

Eckdaten:

Startpunkt: Randa (z.B. Parkhaus beim Bahnhof)
Dauer: 5 Stunden
Höhenunterschied: +/- 900 m
Schwierigkeitsgrad: T3
Wegbeschaffenheit: Waldweg, Fels, Geröll
Kinderwagengeeignet: nein
Aufnahmen und Video: August 2017

Beschreibung:

Seit Juli 2017 trohnt über Randa im Mattertal die längste Fussgänger-Hängebrücke der Welt. Die 494 Meter lange Brücke verbindet auf dem Europaweg Zermatt und Grächen.

 

Die Eckdaten sind eindrücklich: Am höchsten Punkt befinden sich Wanderer 85 Meter über dem Boden und müssen schwindelfrei sein, weil sie den Abgrund durch das Trittgitter sehen können. Allein die Tragseile wiegen insgesamt acht Tonnen.

 

Wir parken in Randa und wandern in 2 Stunden ca. 700 Höhenmeter steil hinauf bis zur Hängebrücke. Weitere 200 Höhenmeter oberhalb der Brücke befindet sich der Europaweg, der aber einen Besuch wert ist. Wir gehen ein kurzes Stück bis zum Wildikin. Den Höhenweg zwischen Grächen und Zermatt halten manche für die schönste 2-Tageswanderung in den Alpen. Die Sicht auf das Bergpanorama inklusive Matterhorn haben ihn weltweit bekannt gemacht.

 

Diese atemberaubende Natur haben die Verantwortlichen der Gemeinden St. Niklaus, Grächen, Randa, Täsch und Zermatt 1997 genutzt und den Europaweg erstellt. Er führt von Grächen über Gasenried zum Grat, von dort hoch über dem Mattertal nach Süden zur Europahütte in Randa, weiter auf die Täschalpe und schliesslich nach Zermatt.

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Es sind noch keine Einträge vorhanden.
Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2017 Alsteni Granacher