Über den Fürstin - Gina - Weg zum Augstenberg

Eckdaten:

Startpunkt: Parkplatz Malbun
Dauer: 4 Stunden
Höhenunterschied: +/- 850 m
Schwierigkeitsgrad: T3 - mittelschwer
Wegbeschaffenheit: Asphalt, Wirtschaftsweg, Gratweg, Felsen
Kinderwagengeeignet: nein
Aufnahmen und Video: Juni 2018

Beschreibung:

Wir parken auf dem großen Wanderparkplatz am Ortseingang von Malbun und staunen nicht schlecht, was hier heute los ist. Denn heute findet der Alpin Marathon statt, d.h. 1.870 Höhenmeter und der schnellste Läufer war unter 3 Stunden im Zieleinlauf in Malbun.

 

Malbun liegt wunderschön in einem Kessel mit umliegenden Bergen. Es gibt die Möglichkeit den Sessellift zur Bergstation Sareis zu nehmen, was wir aber nicht in Betracht gezogen haben. Wir wandern auf dem Panoramaweg hinauf zum Sareiserjoch auf exakt 2.000 Meter. Von hier ergibt sich ein traumhafter Ausblick und es begegnet uns kurz darauf das erste kleine Gipfelkreuz.

 

Nun beginnt der Gratweg zur Sareiserhöhe und der Weg wird anspruchsvoller. Bergauf gehts auf schmalen Pfaden auf dem blumenreichen Fürstin-Gina-Weg zum Augstenberg. Die letzten 200 Höhenmeter verlaufen mitten durch Fels- und Steinblöcke mit teilweise hohen Stufen. Hier spürt man auch zum ersten Mal die Kälte und der Gipfel ist in Wolken gehüllt. Oben auf dem Gipfel (2.359 Meter) genießen wir dann den herrlichen Rundblick zur Falkniskette und den Schesaplanastock. Die Pfälzerhütte ist mit 30 Minuten ausgeschrieben, die wir aber nicht mehr aufsuchen. Wir kehren um und genießen das traumhafte Bergpanorama.

 

Nach ca. 4 Stunden sind wir zurück in Malbun. Auf der gesamten Zeit haben wir oben auf dem Gratweg den Sprecher des Zieleinlaufs vom Marathon gehört und waren somit auch Zuhörer des Alpin Marathons in Liechtenstein.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2018 Alsteni Granacher